WPS im WLAN-Router abschalten – und UPnP am besten auch

WLAN-Router von Vodafone weisen eine so gravierende Schwachstelle auf, dass sogar das BSI dazu aufruft, WPS in diesen Routern zu deaktivieren. Die Schwachstelle wird offenbar bereits u.a. verwendet, um über die Telefonanschlüsse der verwundbaren Router Telefonterror zu betreiben.

Cyberkrieg ist auch Krieg - mit den üblichen Verdächtigen

Vor lauter Überwachungsskandalen, die in letzter Zeit vor allem durch Edward Snowden aufgedeckt wurden, ist es ruhiger geworden um das Thema Cyberwar bzw. Cyberkrieg, obwohl das natürlich eng miteinander zusammenhängt. Die Informationsbeschaffung gehört untrennbar zur virtuellen "Kriegführung" dazu, wobei ich mich hier jedoch auf Angriffshandlungen per Computer konzentriere.

Fotoausstellung "Was heißt schon alt?" in der Kulturfabrik Meda in Mittelherwigsdorf

Vor nunmehr acht Jahren war ich im Zuge meiner Reise zu verschiedenen Gemeinschaften auch in der Kulturfabrik Meda in Mittelherwigsdorf bei Zittau. Vorletztes Wochenende hatte ich die Gelegenheit, den Leuten dort mal wieder einen Besuch abzustatten. Dabei habe ich mir auch die Fotoausstellung "Was heißt schon alt?" angesehen, die ich Ihnen hiermit ans Herz lege.

Adblockgate: Mafiöse Strukturen hinter dem Werbeblocker Adblock Plus

Mit einigen Wochen Verspätung habe ich heute von einem Skandal um den weit verbreiteten und auch von mir bisher empfohlenen sowie vielfach installierten Werbeblocker Adblock Plus erfahren. Es fing damit an, dass Adblock Plus Ende 2011 damit begann, so genannte Acceptable Ads (akzeptable Werbung) von der Blockierung auszunehmen. Längst steht hinter der Browsererweiterung auch nicht mehr nur der in Wikipedia noch allein genannte Wladimir Palant, sondern das Kölner Unternehmen EYEO GmbH mit derzeit 15 Mitarbeitern.

Adware, Browser-Toolbars & Co.: So vermeiden Sie Software-Müll

Ursprünglich wollte ich eine Video-Anleitung über das weit verbreitete Phänomen unerwünschter Software-Beigaben aufnehmen, aber in der Zwischenzeit haben sich genügend andere im Netz damit befasst, so dass ich mich in der neuen Anleitung Unerwünschte Software-Beigaben vermeiden und entfernen auf wesentliche Punkte beschränken konnte.

In meinem Angebot, für 50,- € Ihren Windows-Computer zu entrümpeln, ist das Entfernen von Browser-Toolbars u.ä. enthalten.

Vergessenes Windows 8-Passwort zurücksetzen

Ein neues Kapitel aus der Reihe Windows 8 – das neue Vista: Bis einschließlich Windows 7 war es mit den geeigneten Mitteln sehr einfach, ein vergessenes Passwort zurückzusetzen, um wieder in das eigene Windows-System zu kommen. Nicht so bei Windows 8 – UEFI Secure Boot sei "Dank".

Aus der Filterblase zurück in die weite Welt des Internet

Seit einiger Zeit verwende ich neben Ixquick als Suchmaschine noch zusätzlich und alternativ DuckDuckGo (darauf hat mich übrigens Bruce Schneier gebracht, so wie ich seinerzeit von Ixquick durch Kai Raven erfuhr). Außer durch den Schutz der Privatsphäre der Suchmaschinennutzer hebt DuckDuckGo besonders hervor, dass Sie damit aus der Filterblase von Google & Co. ausbrechen können.

Linux Mint: spärliche deutschsprachige Dokumentation

Gerade bin ich dabei, für die bisher zweite Kundin Linux Mint zu installieren, und zwar die Linux Mint Debian Edition (LMDE). Das funktioniert soweit auch alles super, nur die Anfrage der Kundin, ob es ein Handbuch gibt, hat mich etwas in die Bredouille gebracht, denn die deutschsprachige Dokumentation dafür ist doch noch sehr spärlich. So bezieht sich das deutschsprachige Benutzerhandbuch auf Version 9.0 von Mai 2010, die inzwischen schon gar nicht mehr unterstützt wird (aktuell ist Version 15). Seitdem hat sich Linux Mint massiv verändert, so dass dieses Handbuch mehr Verwirrung stiftet als Aufklärung. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich daher auf jeden Fall die aktuelle englische Version des Handbuchs herunterladen.

Interview mit Edward Snowden: PRISM, Tempora und Fernmeldeüberwachung

Das Thema ist ja inzwischen in allen Medien, deshalb halte ich mich nicht lange auf mit der Erklärung der PRISM-Enthüllungen durch Edward Snowden, sondern lasse ihn im Interview (mit deutschen Untertiteln) selbst sprechen:

Was (und wie) würden Sie arbeiten, wenn für Ihr Einkommen gesorgt wäre?

Da ich ein großer Freund des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) bin, beantworte ich hier heute die obige Frage, die z.B. Daniel Häni 2009 gestellt hat:

  • First
  • <<
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • >>
  • Last
  •